OneTab wandelt offene Tabs in Listen

Viel zu viele offene Tabs im Browser – wir kennen das. Und mögen es eigentlich gar nicht, denn die Folge ist früher oder später eine deutliche Leistungseinbuße – ursächlich des arg ausgelasteten Arbeitsspeichers. Die Folge: Der Rechenknecht lahmt nachhaltig. Irgendwelche Read-it-later Dienste sind so gar nicht mein Fall – ich brauche also eine lokale Lösung, welche die offenen Tabs offen hält.

Jetzt kommt OneTab ins Spiel. Diese sinnvolle Erweiterung ist für Firefox und auch für Chrome verfügbar. Ich klicke einfach auf das OneTab-Symbol, und alle Registerkarten werden in eine HTML-Liste konvertiert. Andersherum: Bei Bedarf kann ich diese Tabs einzeln oder alle gleichzeitig wiederherstellen. Was auch geht: Einzelne Tabs aufrufen und dann noch einmal auf den OneTab-Button klicken – die Tabs werden unter dem jeweils aktuellen Datum als zusätzliche Liste abgespeichert.

Ganz großes Browser-Kino also. Der Rechner atmet auf und ich auch und alles ist gut (was jetzt explizit die offenen Browser-Tabs meint, sonst nix).

(schöner Tipp via)

Rappel

Guten Tag. Das bin ich und dies ist mein Weblog. Ich schreibe hier über das, was schön war. Oder immer noch schön ist. Zumeist jedenfalls. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.

Weiterblättern

Post navigation

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Dateien auf Schadsoftware prüfen

Zehn Verweise

Zehn Verweise

Zehn Verweise