Dark Light

Ein Spaziergang, mehr wurde nicht am heutigen Sonntag. Die liebe Freundin aus Leipzig zu Gast und ein Zeitfenster von drei Stunden. Was mit Felsen sollte es sein, und mit Elbsandstein auch. Also empfiehlt sich ein Ausflug zum Pfaffenstein – beispielsweise. Von Pirna braucht es nur 20 Minuten.

Ein wenig Gekraxel und schöne Blicke – die Barbarine und so … Kaum Sonne, aber immerhin trocken, und absolute Windstille, der kalte Ostwind pausiert. Dazu eine alles absorbierende Dunstglocke über dem Land. Trotzdem – und wohl gerade deshalb – zahlreiche Wanderer auf dem Plateau. Am Fels ein wahres Getümmel, es wurde fleißig und eindrucksvoll geklettert. Gedämpftes Stimmengewirr dann an der empfehlenswerten Einkehr in der Bergwirtschaft. Die hat auch im Winter geöffnet – an den Wochenenden. Auf der Karte die Kürbissuppe …

Der Pfaffenstein passt immer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Rund um die Affensteine

Der heutige Sonntag bescherte uns eine großartige Rundwanderung um die Affensteine. Mit den milden Temperaturen und dem herzallerliebsten…

Der Hutberg und die Wilde Klamm

Das waren die unbestrittenen Höhepunkte unserer gestrigen Runde in der Böhmischen Schweiz. Ruzova (Rosendorf) war unser Startpunkt, wir…


Copyright © 2021 Rappelsnut · Datenschutz · Impressum