Rappelsnut

Wandern, Punkrock und der ganze Rest

MetzgerButcher: Zwei vor Zwölf

MetzgerButcher sind zwei Brüder mit Gitarren und Laptop, die nach dem Ende ihres 1991 gegründeten Punkrock-Trios Wantu & The srie 4’s noch einmal neu durchgestartet sind. Sie erinnern sich vielleicht: Ich habe das sympathische Electro-Indie-Post-Punk-Duo hier im Blog schon einmal gelobt, im Januar ’22 nach dem Erscheinen der EP „Kultur“.

Heute gilt es die Kapelle neuerlich zu loben. „Zwei vor Zw​ö​lf“ offeriert uns zehn Songs in sportlichen 26 Minuten und ich mag sie alle. Bei Interesse: Der Sound der Band orientiert sich am Punk der 70er und den NDW-Bands der frühen 80er-Jahre – kurze und gefällige Melodien treffen auf straighte (elektronische) Beats und fette Gitarren-Riffs, dazu kommt der akkurat ausgeführte deutsche Sprechgesang.

Aber schauen Sie bitte selbst. Den Opener Mir gehts gut (mein Favorit neben Stadt am Meer) seht ihr anbei im Video, durchhören läuft via Bandcamp (dort kann auch das Vinyl geordert werden) oder über alle anderen Streaming-Dienste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert