Mal eben schnell zum Rauenstein

Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen. Dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Schreibe einen Kommentar

Kommentieren gerne - aber bitte recht freundlich.

  1. ok, vor den anderen – das erklärt es! denn sonst ist das eine gegend die man wochenends tunlichst meiden sollte wenn man nicht im schlange stehen und gebrüll untergehen will…

    1. Das stimmt so. Und zu der Tageszeit ging das gestern noch gerade so. Wer von Montag bis Freitag arbeitet und gerne einmal zum Rauenstein möchte ist eben auf das Wochenende angewiesen …

      Allerdings bekam man schon eine gute Ahnung davon, was uns im Sommer bevorsteht.

Weitere Einträge

Sliding Sidebar

Über

Über

RAPPELSNUT ist ein reich bebildertes Tagebuch im Netz. Der Autor lebt in Pirna, einer kleinen, alten Stadt an der Elbe und schreibt hier über dieses und jenes, was den Alltag versüßt oder über den Tag hinaus erwähnenswert scheint. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.

Neueste Beiträge