iOS erkennt jetzt Orte, Pflanzen und Tiere

1 Min Lesezeit

Neben der schon erwähnten Live-Text-Erkennung hat in iOS 15 ein weiteres Feature Einzug gehalten, das ich tatsächlich erst in diesen Tagen entdeckt habe. Ziemlich spät, aber immerhin.

Um es kurz zu machen: Mit den Apple-Bionic-Prozessoren wurde das sogenannte Machine Learning in das Betriebssystem integriert – wir wissen darum. Damit besitzt das iPhone nun die Fähigkeit, in der Fotos-App die verschiedensten Orte, Tiere, Pflanzen und Sehenswürdigkeiten zu erkennen und zu diesen erläuternde Informationen anzubieten. Das Procedere ist denkbar einfach: Ein bestimmtes Foto auswählen, auf das Info-Symbol am unteren Rand klicken (wenn anbei zwei Sterne zu sehen sind hat iOS den Inhalt erkannt) und die weiterführenden Informationen abrufen. That’s it.

Ich möchte das hiermit hier erwähnen. Vielleicht zeichnet sich ja somit ab, zukünftig doch auf die eine oder andere Drittanbieter-App verzichten zu können. Und vielleicht gibt es ja noch weitere Interessierte, die die Dinge mitunter etwas spät oder auch gar nicht mitbekommen.


Foto: Howard Bouchevereau

Rappel

Guten Tag. Das bin ich und dies ist mein Weblog. Ich schreibe hier über das, was schön war. Oder immer noch schön ist. Zumeist jedenfalls. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu bereden.

8 Kommentare

  1. ich musste erst mal guggn was hier läuft – 15.5. aber zwei sterne an einem info-symbol sah ich noch nie. ist mein opa wieder zu alt für diesen neumodischen kram?!

    • Mit einem iPhone XR, iPhone XS (Max) oder neuer (Minimum ist ein A12 Bionic) sollte das klappen. Habe die Sternchen hier bei vielen Bildern – aber noch nie hinterfragt.

      • Nö, das macht gar nichts. Ich habe nie so genau hingeschaut, dachte aber immer, du wärst mit einem XR unterwegs?

  2. Ja das klappt, wurde Zeuge als mein Bruder im Botanischen Garten sein Iphone zückte und die Funktion ausprobierte. Da konnt ich mit meinem Huwai nicht mithalten bzw. nur mittels App.

    • Die App ist doch grundsätzlich in Ordnung. Aber wenn es denn ist, wie es ist, ist es auch nett, wenn ich nicht für alles eine separate App brauche. Ein reines Luxusproblem. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.