Ins Gespräch vertieft

1 Min Lesezeit

Am Valens-Aquädukt, Istanbul, im April 2013.

Rappel

Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen. Dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

4 Kommentare

    • Wie schon gesagt: die Menschen gehen dort im Allgemeinen sehr viel gelassener mit dem Thema um. Gerade in der Großstadt ist es ihnen meist schnurz oder, wenn man um ein Foto bittet, kommt Freude auf. Ich habe da keine negativen Erfahrungen gemacht.

      Deutschland ist eben nicht nur ein Internet-Entwicklungsland, sondern auch in vielen anderen Fragen ein miesepetriges, sich in seiner muffigen Burg verschanzendes Provinzstadl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Vorheriger Eintrag

Gott existiert nicht

Folgender Eintrag

Ghost

Aktuell im Blog

Dies und das und jenes

Es ist ein Apfeljahr, dieses 2022. Die Bäume stehen ordnungsgemäß und derart beladen auf den Wiesen,

Fünf Filmtipps

Analog zu den hier im Blog zwar unregelmäßig, jedoch stetig erscheinenden Verweisen in Sachen Fotografie, erscheint