Dark Light

Pirna, Graupa, die Hohen Brücken, Doberberg und Triebenberg, Zaschendorf und retour. Der mensch erschließt sich in kleineren Ausritten das Schönfelder Hochland. Mit dem Rad ist es schließlich etwas ganz Anderes als per Pedes. Und immer von der Haustür weg …

Es gibt gute Wege dort oben. Sportlich als auch landschaftlich sehr schön. Dazu die Weitblicke von den Gipfeln (so denn das Wetter passt). Und unter der Woche hat man das alles für sich allein.

Nun ja. Mehr Tagesfreizeit wäre also schön. Oder besser gesagt: der mensch ist langsam urlaubsreif.

3 Kommentare
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Kreuzberg und Steinerne Rinne

Unsere sonntägliche Wanderung führte uns gestern wieder ins Böhmische. Auf meist wenig begangenen und für uns neuen Pfaden…

Hiking in the Alps

So gesehen im Rosengarten (Catinaccio), im Sommer 2009. Zwei Bilder aus dem Archiv, die hier für die unbändige…


Copyright © 2021 Rappelsnut · Datenschutz · Impressum