Dark Light

Kurz vor Weihnachten verschickte Don MacAskill, seines Zeichens Co-Founder, CEO & Chief Geek von SmugMug und Flickr, eine etwas irritierende Email mit der Bitte an die Mitglieder, massiv für den kostenpflichtigen Flickr-Pro-Account zu trommeln, um somit neue Kunden zu gewinnen und das Geschäft anzukurbeln. Spätestens damit war klar, dass die einst innovative Foto-Plattform in finanziellen Problemen steckt. Begründet werden diese mit dem Verweis auf die hohen Kosten für den laufenden Betrieb und notwendige Investitionen.

Einen Monat später macht Flickr nun Ernst und dreht an der Preisschraube für die kostenpflichtigen Pro-Accounts. Das Unternehmen informierte über die künftigen Abo-Gebühren – danach erhöht sich der Jahrespreis von 52,69 Euro auf 65,88 Euro. Pro-Mitglieder ohne jährliche Bindung bezahlen zukünftig 7,49 Euro pro Monat. Wichtig für uns: Bestandskunden können eine Verlängerung zum Preis des Vorjahres abschließen (der entsprechende Link findet sich in der E-Mail an die Mitglieder).

Man darf sich also berechtigte Sorgen um den Fortbestand der Plattform machen. Trotzdem hat der mensch in den sauren Apfel gebissen, das Angebot genutzt und einstweilen um zwei Jahre verlängert. Schauen wir mal, was daraus wird …

Und ihr so?

4 Kommentare
  1. Mein Abo läuft eh noch bis November, also hab ich mich noch nicht zur Verlängerung entschieden… Da ich mich eh nicht mehr wirklich an der Community beteilige, bin ich aktuell auch sehr unentschlossen!

  2. ich habs auch so verlängert wie du – läuft jetzt bis 22… @thomas – wenn du jetzt verlängerst gelten die 2 jahre erst ab dem derzeitigen ablaufdatum…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge


Copyright © 2020 Rappelsnut · Datenschutz & Impressum