Glühwein, Kräppelchen und Kunst

Glühwein, Kräppelchen und Kunst

Mit Blick auf den inzwischen als Heimsuchung empfundenen, weil zentrumsweit lärmenden Weihnachtsrummel in der Landeshauptstadt komme ich um die Empfehlung für den Canalettomarkt nicht umhin. Der Pirnaer Weihnachtsmarkt darf – im Vergleich – als ein besinnliches und gemütliches Adventsvergnügen eingeordnet werden. Das ist auch gut so, spricht sich aber herum, weshalb hier mit der einsetzenden Dämmerung, insbesondere am Wochenende, ebenfalls der Bär steppt. Aber gut, niemand muss und alle dürfen … Und die Eisenbahn ist großartig!

Anbei noch zwei Empfehlungen: Am kommenden Wochenende, sprich dem 14. und 15. Dezember, findet im Rahmen des Canalettomarktes der Pirnaer Kunstmarkt statt. Künstler der unterschiedlichsten Couleur werden dort ihre Werke feilbieten, Malerei und Grafik, Schmuck und Glaskunst – das Angebot ist vielseitig.

Der zweite Hinweis betrifft die Anreise. Wer klug ist, kommt mit den Öffentlichen, sprich S-Bahn oder Bus. Denn Parkplätze sind Mangelware … Es geht die Kunde, dass Menschen Runde um Runde drehten und schließlich entnervt und unverrichteter Dinge die Stadt wieder verließen.

Wissta Bescheid.