Ein wenig Flausch

Eine Notlandung. Der Flugschüler im Blumenkasten.Die Mutter (wir brüten dreimal im Jahr) nahebei. Mit Wurmgetier im Schnabel. Ich konnte in Ruhe fokussieren, das übliche Gezeter blieb aus.

Am Morgen danach ein vorsichtiger Blick über den Balkon. Kein Gemetzel, keine Federn im Hof. Der Kumpel lebt, die Katze hat ihn nicht erwischt.

Das immer hungrige Raubtier ist leer ausgegangen.

11 Kommentare

  1. regentropfen 2. Juli 2020 um 16:38

    …. bei uns sitzen die Brüder auf der Treppe. Lassen uns aber dennoch in die Wohnung :) Das Rotschwänzchen brütet auch zum 2. Mal im Kellergewölbe.

    1. Rappel3. Juli 2020 um 06:33

      An diesem Wochenende haben die Knuffel Ruhe, Motte ist in der Pension. :)

      1. regentropfen 3. Juli 2020 um 07:45

        Auch ja, Elsa geht heute auch für 2 Wochen in ihre “Pension hinterm Sofa”. Euch eine schöne Zeit …. und den Piepsern auch :)

      2. Rappel6. Juli 2020 um 20:32

        Das wünschen wir euch auch. :)

  2. Christian W. 2. Juli 2020 um 17:27

    Hach, wunderbar, dieser immer leicht motzige Eindruck durch die heruntergezogenen „Mundwinkel“ ist zu schön bei den Kleinen. Hast du ihr eine Rosine angeboten?

    1. Rappel6. Juli 2020 um 20:34

      Nein. Aber ich habe zwei Katzen-Attacken abgewehrt. Das dürfte in die Wertung kommen. :)

      1. Christian W. 6. Juli 2020 um 22:26

        Und kann das Katzentier damit umgehen oder hängt dann der Haussegen schief?

      2. Rappel7. Juli 2020 um 11:03

        Sie weiß eigentlich ganz gut, was sie darf und was nicht. Und so lang sie uns mit Mäusen belohnt scheint alles im Reinen. :)

  3. schnellster Pieschener 7. Juli 2020 um 11:15

    Ich hätte gern mal ein knuffiges Bild von einer Maus …

    1. Rappel7. Juli 2020 um 11:44

      Mausbild geht bestimmt einmal die Woche. Knuffig ist das Problem, beinahe unmöglich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.