Dorfhain und die Wilde Weißeritz

Sonntagmittag, das Erzgebirgsvorland, die große Stadt liegt ein Stück weit im Norden. Drei Dörfer galt es zu erlaufen: Dorfhain, Obercunnersdorf und Höckendorf. Zuerst durch das Tal der Wilden Weißeritz, das wahrlich wildromantisch ist, später dann im Bogen durch das offene Land und zwei Dörfer zurück (es sollte ja schließlich eine Runde werden).

Wir sind in Dorfhain gestartet, besuchten das Steinkreuz (es soll ein Toter darunter liegen, der durch eventuelle Umstellung des Kreuzes nicht wieder auferweckt werden darf, damit er nicht umgeht) und die Kirche. Dann ging es hinunter zum Fluss, der ordentlich Wasser führte. Das Tal der Wilden Weißeritz, wir liefen flussaufwärts. Zur Rechten die Felsen, zur Linken das manchmal tosende Wasser. Dazumal wurde dort ordentlich gebuddelt – die Knappen im Stollen, das Silbererz, die zum Teil noch vorhandenen Mundlöcher, Sie wissen schon. Mit dem Aurora Erbstolln gibt es dort auch ein kleines Besucherbergwerk, das von April bis Oktober, dann jeweils am Samstag von 10:00 – 14:30 Uhr, Einblick gewährt.

Der Pfad am Fluss war das schönste Stück Weg. An der Hosenmühle verließen wir ihn und liefen hinauf nach Obercunnersdorf. Es folgte eine kurze Rast an der Bushaltestelle. Der Mittelweg brachte uns dann nach Höckendorf hinüber. Zuletzt war es die Landstraße, über die wir in das besagte Tal und nach Dorfhain zurückgelangten (alles einzusehen bei komoot).

Ich habe gesehen:

Ganz kurz noch zum Wetter: Bereits nach drei Kilometern verabschiedete sich die Sonne, es nieselte zunehmend und regnete alsbald Bindfäden (mitunter heftig und waagerecht) – wir schritten daher schnell aus.

Rappel

Guten Tag. Das bin ich und dies ist mein Weblog. Ich schreibe hier über das, was schön war. Oder immer noch schön ist. Zumeist jedenfalls. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.

Weiter im Text

Post navigation

12 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Dies und das vom Wochenende

Zum Hohen Schneeberg

Zwei kleine Runden

Der Bonnewitzer Rundweg