Das Niezel-Kraftwerk, mit seinem Wehr und dem mächtigen Viadukt, ist ja immer einen Ausflug wert. Man kann diesen, beispielsweise, mit einer kurzweiligen Wanderung durch die Lohmener Klamm und den Liebenauer Grund verbinden. Oder einfach nur dorthin spazieren. Von Lohmen aus braucht es keine 20 Minuten.

Dies lohnt vorzugsweise im Winter, wenn einige bitterkalte Tage und Nächte in Folge die Anlage in einen sehenswerten Eispalast verwandelt haben. Ein wunderschöner, dicker Eispanzer umgibt das Gemäuer. Dummerweise verläuft der Wanderpfad auf einigen Stufen in diesem, die natürlich ebenfalls stark vereist sind.

Von daher beließ ich es bei diesen Schnappschüssen – wer hat schon Lust auf einen albernen, mit hoher Wahrscheinlichkeit arg entwürdigenden Eistanz vor dem (auch hier) zahlreich erschienenen Publikum? Das tut nicht not, das lassen wir lieber.

Dieser Beitrag ist von daher (und wie zumeist) als Anregung zu verstehen, nicht als allumfassende Abhandlung.

Abgelegt in:

Schlagworte:

,