Date Archives Juni 2018

Kulmer Steig und Hohler Stein

… und dann weiter im Gottleubatal. An der ehemaligen Siedlung Oelsengrund hinauf in den Wald und dann über weite Bergwiesen nach Oelsen zurück. Das war meine Runde am gestrigen Donnerstag. 12 einsame Kilometer, im dichten Busch und über weite Höhen. Startpunkt war in Oelsen, bei der Bushaltestelle nahe der Kirche findet sich ein kleiner Parkplatz. Ich lief erst zur Kirche hinauf, fotografierte dort eine Kuh…

Eintrag lesen

WP Plugin: Self-Hosted Google Fonts

Zum Sonntag ein WordPress Plugin Tipp. Ihr habt es sicherlich mitbekommen: Im Zuge der Einführung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird dazu geraten, die Google Fonts datenschutzkonform einzusetzen. Was nichts anderes meint, als die Schriften lokal einzubinden und nicht vom Google Server zu laden, um die Übermittlung von Daten an diesen zu unterbinden. Im Netz finden sich diverse Anleitungen, um die Google-Schriftarten vom eigenen Server laden. Das…

Eintrag lesen

Pennywise: Never Gonna Die

Der gepflegte Melodic Hardcore aus den 90ern ist alles andere als tot – bester Beweis dafür ist das unlängst (sprich am 20. April) erschienene 12. Studioalbum von Pennywise. Was die Kapelle nach vierjähriger Schaffenspause vorlegt ist schlicht brilliant. 14 sportliche Punkrocksongs, von denen eine gute Handvoll Hitpotential hat und problemlos an die Hymnen der Vergangenheit anknüpfen kann. Rasend schnelle Drums, treibende Gitarren und eingängige Refrains…

Eintrag lesen

Auf schmalem Pfad im Brandgebiet

Ja gut, um zu den schmalen Pfaden zu gelangen, heißt es zuvor natürlich auszuschreiten. Und zwar auf den bekannten, gut ausgebauten Wegen. Aber der Reihe nach … Vom Parkplatz am Alten Bahnhof in Hohnstein lief ich links zum Waldrand hinunter. Dort angelangt folgte ich rechts dem nicht ausgewiesenen Weg, um zunächst dem Plateau auf dem Großen Halben einen Besuch abzustatten. Man hat von dort einen…

Eintrag lesen

Grüßaugust und Grober Knüppel

Das diesjährige Stadtfest zu Pirna fand endlich wieder unter Beteiligung der Hutbühne statt. Das ist insofern erwähnenswert, da die Hutbühne (heißt so, weil irgendwann der Hut rumgeht) stets mit einem besonderen (weil alternativem) Programm zum Stadtfest aufwarten konnte. Offiziell wird sie – als rein private und halblegale Institution – nicht im Programm erwähnt, was ihrer Popularität jedoch nicht im Geringsten zu schaden scheint … Auch…

Eintrag lesen

Christoph Martin: Die Expansion

Ich habe gelesen: “Die Expansion” von Christoph Martin. Ort der Handlung ist die malerische Kulisse des Panamakanals, den Rahmen bildet die notwendige (und tatsächlich auch von 2007 bis 2016 geschehene) Erweiterung des Kanals. Im Zuge derselben geraten die Protagonisten in ein Netz aus Intrigen und Verrat, das weit über die Grenzen Mittelamerikas hinausreicht. Max Burns ist als Chefingenieur für das Konzept und die Überwachung eines…

Eintrag lesen