Das Islandbild zum Wochenende


Schon wieder ist es Freitag – Zeit für das Island-Bild zum Wochenende. Das erscheint in loser Folge, meist Freitags (in Ausnahmen auch Sonntags) und natürlich nur, solange der Vorrat reicht. Eine Traumreise war es ja doch, und wir werden lange davon zehren müssen.

Das heutige Bild zeigt die Húsavíkurkirkja, sprich die im frühen 20. Jahrhundert errichtete Kirche von Húsavík, einem ca. 2500 Einwohner zählenden Ort an der Nordostküste Islands. Die Holzkirche wurde anno 1907 vom isländischen Architekten Rögnvaldur Ólafsson erbaut, der das Gebäude im Stil des Schweizer Chalets entwarf. Leider war sie zum damaligen Zeitpunkt unseres Besuches (im Juli 2017) nicht zugänglich.

Was auch interessant ist: Dem Vernehmen nach überwinterte der erste Wikinger, der sich nachgewiesenermaßen über längere Zeit auf Island aufhielt – der Schwede Garðar Svavarson – in Húsavik. Ein Denkmal an der Húsavíker Schule erinnert heute an ihn. Uns führte dazumal ein Tagesausflug zu dem Ort, um mit einem Kutter auf das Meer hinauszufahren und die Wale in der Skjálfandi-Bucht (Erdbebenbucht) zu beobachten.

Island 2017: Das Thema im Rückblick

Hringvegur · Ein Roadtrip · Island 2017
In Reykjavík
Das Punk-Museum in Reykjavík
Das Islandbild zum Wochenende

4 Antworten

  1. Schön – es scheint, dass der Himmel hinter den Wolken und der Kirche ein wenig leuchtet.

    1. Avatar von Rappel
      Rappel

      Ja, so wird es wohl gewesen sein, ein wenig Erleuchtung. :)

      Und ich erinnere mich: Es war ein kalter, grauer Tag, und just als wir den Ort verließen, riss die Wolkendecke auf.

  2. Avatar von der baum
    der baum

    schön, auch in dem s/w! danke für den kleinen ausflug!

    1. Avatar von Rappel
      Rappel

      Immer wieder gerne. Im Original ist sie weiß, die Balken sind braun und das Dach ist grün. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert