Rappelsnut

Wandern, Punkrock und der ganze Rest

Das Islandbild zum Wochenende

Schon wieder ist es Freitag – Zeit für das Island-Bild zum Wochenende. Das erscheint in loser Folge, meist Freitags (in Ausnahmen auch Sonntags) und natürlich nur, solange der Vorrat reicht. Eine Traumreise war es ja doch, und wir werden lange davon zehren müssen.

Das heutige Bild zeigt zwei alte, ehemals mit Grasoden gedeckte Plaggenhütten auf einer verlassenen Farm, die in dem von schroffen und markanten Berghängen gerahmten Tal der Eyjafjarðará (nahe Akureyri, also ganz im Norden der Insel) zu finden ist.

Mitte Juli war das, anno 2017, als wir das Tal erkundeten.


Island 2017: Das Thema im Rückblick

Hringvegur · Ein Roadtrip · Island 2017
In Reykjavík
Das Punk-Museum in Reykjavík
Das Islandbild zum Wochenende

12 Antworten zu „Das Islandbild zum Wochenende“

  1. Wenn ich mich richtig erinnere, habe ich noch keines der Islandbilder kommentiert, obwohl ich sie immer gerne anschaue. Vielen Dank fürs Zeigen! Island zu besuchen ist einer meiner Träume, der wahrscheinlich nicht mehr in Erfüllung gehen wird.

    1. Vielen Dank für deinen Kommentar, Aebby. Ich drücke mal die Daumen – vielleicht wird es ja doch noch! Wir haben auch noch einen Koffer auf der Insel stehen, um die Westfjorde zu erkunden, die damals komplett außen vor blieben. Wäre schön, wenn das noch einmal klappt …

  2. Avatar von derbaum

    mein wunsch ja auch – aber auch bei mir wird es so sein das ich nicht mehr hinkommen werde. und so zehre ich von deinen bildern und sigur ros ;-)

    danke dafür!

    1. Es scheint, uns allen läuft die Zeit davon. :(

  3. Avatar von derbaum

    huch was ist das? das design :o

    1. Eine Überraschung. :)

    2. Ich wurde auch vom Design überrascht ;-)

    3. Nicht wahr? Breite Zustimmung von allen Seiten – ich bin begeistert. :)

  4. Avatar von derbaum

    na jaaaaaa :-)

    1. Ich vernehme ein deutliches ja. Das freut mich. :)

  5. Avatar von derbaum

    na jaaaaaaaa…

    1. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert