Kategorie Hörgenuss

Teenage Bottlerocket: Stealing the Covers

Die nordamerikanische Punk Rock-Formation Teenage Bottlerocket hat mit Stealing the Covers Mitte Juli ein fantastisches neues Album veröffentlicht. Die Scheibe sprüht nur so vor Lebensfreude und macht meinen Sommer – sie muss hier also unbedingt erwähnt sein. This one is for the bands out there working their asses off and writing great songs even if nobody seems to care. This is for the bands that…

Lesen

PEARS: Green Star

PEARS ist eine US-amerikanische Melodycore-Band aus New Orleans, die anno 2014 von Zach Quinn (Gesang), Brian Pretus (Gitarre), Erich Goodyear (Bass) und Jarret Nathan (Schlagzeug) gegründet wurde. Noch im gleichen Jahr erschien in Eigenregie und im Rekordtempo das Debütalbum Go to Prison – es wurde 2015 vom Independent-Label Fat Wreck Chords, bei dem die Band zwischenzeitlich unter Vertrag kam, neu aufgelegt. Die Kapelle spielt eine…

Lesen

Bad Cop/Bad Cop: Warriors

Bad Cop/Bad Cop ist ein komplett weiblich besetztes Punkrock-Quartett aus Los Angeles. Das Debut Not Sorry kam 2015 auf den Markt und war mitnichten ein Erfolg. Deutlich gereifter klingt da für mich das gestern erschienene zweite Album Warriors, welches eines der ersten amerikanischen Punk-Alben überhaupt ist, das in der Trump-Ära geschrieben wurden. Warriors by Bad Cop/Bad Cop Viele der elf neuen Songs stammen von Stacey…

Lesen

Cock Sparrer: Forever

Cock Sparrer gründete sich bereits 1972 und gilt heute als eine der ersten und gleichzeitig berühmtesten Oi!-Bands. Ihr Debütalbum kam erst 1978 auf den Markt, erschien in geringer Auflage nur in Spanien und wird heute hoch gehandelt. Der Erfolg blieb der Band zunächst versagt, erst Anfang der 80er kam der Durchbruch – Oi-Punk war inzwischen das große Ding auf der Insel. Anno 2000 wagte die…

Lesen

Face to Face: Say What You Want

Face to Face. Allerfeinster Punkrock aus dem sonnigen Kalifornien. 1991 gegründet, 2004 aufgelöst und anno 2008 die Reunion. Elf Studioalben sind bis dato erschienen. Vor einigen Tagen kam “Say what you want” als limitierte 7″-Single auf den Markt. Das Vinyl bringt neben dem genialen Titeltrack (oben im Video) auch den bis dato unveröffentlichten Song “I. Me, Mine” von den Protection-Sessions. Im Sommer wird getourt –…

Lesen

Rancid: neues Album & Tour

Rancid und Epitaph Records annoncierten gestern das neue Album Trouble Maker, welches am 9. Juni erscheinen wird. Die letzte Platte der sympathischen Kalifornier Honor Is All We Know erschien bereits anno 2014, von daher ist diese Nachricht für alle großen und kleinen Punkrock-Fans auf diesem Erdenrund ein Grund zur Freude. Trouble Maker kommt mit 19 neuen Songs – Track Nummero zwei “Ghost of a Chance”…

Lesen

Direct Hit!: Domesplitter

Direct Hit! ist eine bemerkenswerte Punk-Band aus Milwaukee, Wisconsin, United States. Sie wurde anno 2007 vom Sänger und Gitarristen Nick Woods gegründet und veröffentlichte nach diversen EP’s im Jahr 2011 ihr Debütalbum “Domesplitter”. Nach dem Label-Wechsel von Red Scare Industries (das zweite Album “Brainless God” kam 2013 heraus) zu Fat Wreck Chords erschien dann im letzten Jahr mit “Wasted Mind” das aktuelle Album der Band….

Lesen

Laut und lustig: Knorkator

Deutschlands meiste Band der Welt auf Tour. In Dresden, im Alten Schlachthof. Die Karten wurden im letzten August schon geordert, das Konzert war seit Wochen ausverkauft. Punkt 21.00 Uhr beginnt die Mugge. Alter Mann als Opener. Von Null auf 120 in sechs Sekunden. Und das bleibt so für nächsten zwei Stunden. Die fünf Knorkators sind in exzellenter Spiellaune und schießen ein Feuerwerk an guter Laune…

Lesen

C.J. Ramone: American Beauty

Today is record release day! Soll heißen, dass am heutigen Freitag, dem 17. März, das nigelnagelneue Album des ehemaligen RAMONES-Bassisten C.J. Ramone erschienen ist. 12 frische Songs und ganz viel Ramones-Flair. Simpel, rotzig, kurz und punkig. Irgendwie poppig auch. Aber allemal eingängig – 33 Minuten reiner Punk’n’Roll. In allerbester Tradition. One-two-three-four – Sie wissen schon. Freunde des unkomplizierten Punkrock der Ramones dürfen sich also angesprochen…

Lesen

The Bombpops: Fear of Missing Out

Die Temperaturen steigen, bei Sonnenschein und Himmelblau. Auch wenn Väterchen Frost noch einmal aufbegehren sollte – erste Frühlingsgefühle kommen bereits auf. Den passenden Soundtrack liefern heuer The Bombpops mit ihrem zuckersüßen, gut nach vorne losgehenden Post-Ramones/Buzzcocks Pop Punk. Die Kapelle hat sich anno 2007 in San Diego, California, gegründet und bis dato diverse EP’s veröffentlicht. Ihr Debüt-Album Fear of Missing Out erschein gerade erst –…

Lesen