Archiv der Kategorie Buch

Auf einen Kaffee mit Loki Schmidt

Ich habe gelesen: “Auf einen Kaffee mit Loki Schmidt” von Loki Schmidt und Reiner Lehrerger. Alle 14 Tage trafen sich Loki Schmidt und Reiner Lehberger, um sich bei einer Tasse Kaffee über verschiedene Themen des Alltags und vieles, was Loki Schmidt wichtig war, zu sprechen. Sie zeichneten ihre Gespräche auf, und als die ersten schriftlichen Gesprächsprotokolle vorlagen war es eine gute Entscheidung, daraus auch ein…

Eintrag lesen

Wodka ist immer koscher (Lesung)

Ich denke es macht Sinn, hier weiterhin im Vorfeld auf bemerkenswerte Veranstaltungen in Pirna hinzuweisen. Die Erwähnung im Nachhinein nützt schließlich niemandem wirklich … Von daher sei also auch die kommende Lesung mit dem Autor Küf Kaufmann (Wikipedia) benannt, welche an diesem Samstag, dem 10. November, um 18.00 Uhr im Stadthaus Pirna stattfinden wird. Küf Kaufmann, geboren 1947 im russischen Marx, arbeitete 20 Jahre lang…

Eintrag lesen

Am Beispiel meines Bruders

Ich habe gelesen: “Am Beispiel meines Bruders” von Uwe Timm. Mit dem Tod der Eltern und der Schwester sieht sich der Autor endlich in der Lage, die Geschichte seines 1943 in Russland gefallenen und ihm so fremden Bruders aufzuarbeiten. Feldpostbriefe, ein Tagebuch und die Erinnerungen seiner Eltern leisten dabei Hilfestellung. Uwe Timm erzählt behutsam, möchte nichts beschönigen und nichts verschweigen in diesem sehr persönlichen Buch….

Eintrag lesen

Der Mann, der Hunde liebte

Ich habe gelesen: “Der Mann, der Hunde liebte” von Leonardo Padura. Zentrales Thema dieses Romans ist die Geschichte des Trotzki-Mörders Ramón Mercader (Wikipedia). Wir erinnern uns: am 20. August 1940 wurde Leo Trotzki in seinem Anwesen in Coyoacán, einem Vorort von Mexiko-Stadt, von einem Agenten des sowjetischen Geheimdienstes NKWD (und natürlich im Auftrag Väterchen Stalins) mit einem Eispickel erschlagen. Leonardo Padura verweist ausdrücklich auf die…

Eintrag lesen

Babbeljahn und daddeldu

Ich habe gelesen: “Babbeljahn und daddeldu” von Friedrich Seibicke. Thema dieses Buches ist die “christlich-sozialistische Seefahrt” unter Hammer und Zirkel und der Flagge Blau-Rot-Blau – wie es so schön im Klappentext heißt. Der Autor Friedrich Seibicke ist von 1963 bis 1978 als Funker bei der Deutschen Seereederei zur See gefahren und lässt uns im Nachhinein an seinen Reisen teilhaben. So weit, so gut. Mit Blick…

Eintrag lesen

Die autorisierte Biografie des Apple-Gründers

Ich habe gelesen: “Steve Jobs: Die autorisierte Biografie des Apple-Gründers” von Walter Isaacson. Klarer Fall – an diesem Buch kommt der mensch (als Fanboy) nicht vorbei. Die Lektüre währte zwar etwas länger als gewohnt – im Fazit kann ich sie aber mit ruhigem Gewissen empfehlen. Und zwar auch denjenigen unter uns, die nicht so technikaffin sind … Worum es geht, dürfte klar sein: das Leben…

Eintrag lesen