Dark Light

But Milk is Important ist ein wunderschön animierter Kurzfilm, in dem ein Mann dank eines mysteriösen Wesens – und mit etwas unkonventionellen Methoden – seine sozialen Phobien überwindet.

Der Film, der zunächst ein bisschen dunkel und geheimnisvoll wirkt, letztlich jedoch viel Herz und Humor beweist, ist die Studienabschlussarbeit von Anna Mantzaris und Eirik Grønmo Bjørnson – beide haben am Volda University College in Norwegen studiert.

Für Interessierte: weitere Informationen, auch zum hier angewandten Stop-Motion-Verfahren, finden sich auf der Website des Filmprojektes.

2 Kommentare
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Wire Cutters

Wir sind Zeugen der schicksalhaften Begegnung zweier Roboter, die auf einem fernen Planeten nach Rohstoffen suchen. Jack Anderson,…

Kinotipp: Parasite

Familie Kim ist ganz unten angekommen: Vater, Mutter, Sohn und Tochter hausen in ärmlichsten Verhältnissen. Um über die…


Copyright © 2021 RappelsnutDatenschutzImpressum