Dark Light

In jeder Seemannsbrust schlägt aus Gründen auch ein Herz für Leuchttürme und Landmarken aller Art. Von daher kam ich nicht umhin, dem Bovbjerg Für auf unserer Nordseeküsten-Tour einen Besuch abzustatten. Seit 1877 steht der 26 Meter hohe Turm an seinem Standort. Sein Licht blinkt in 62 Metern Höhe und ist rund 30 Kilometer weit sichtbar. Von Anbeginn erstrahlt er in einem rubinroten Anstrich, um Verwechslungen mit anderen, nahebei gelegenen Landmarken – konkret den weiß getünchten Kirchtürmen von Trans und Ferring – zu vermeiden.

Bovbjerg Fyr
Bovbjerg Fyr

Im alten Leuchtturmwärterhaus gibt es heute ein gemütliches Café, und ein Kulturverein sorgt für kleinere Ausstellungen vor Ort.

Bovbjerg Fyr

Im Fazit ein abseits der Hauptstraße zu findender, faszinierender und landschaftlich wunderschön gelegener Ort. Er wird nur mäßig von Menschen besucht und deshalb von mir mit fünf von fünf Sternen bewertet.

4 Kommentare
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

In Hirtshals

Hirtshals ist vor allem für seinen Fischereihafen und das stetig wachsende Fährterminal bekannt. Reisende können von hier mit…

Hanstholm Havn

Ganz oben im Nordwesten – an der Grenze zwischen Nordsee und Skagerrak – liegt Hanstholm. Etwa 2300 Einwohner…


Copyright © 2021 RappelsnutDatenschutzImpressum