Mehr
Über

Über

Rappelsnut ist ein reich bebildertes Tagebuch im Netz. Der Autor lebt in Pirna, einer kleinen, alten Stadt an der Elbe und schreibt hier über dieses und jenes, was den Alltag versüßt oder über den Tag hinaus erwähnenswert scheint. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.
Über

Neueste Beiträge

Newsletter

Berlin-Mitte

Von Rappel 7. Juni 2016 5 Kommentare 5 Min Lesezeit

Berlin. “Graf Öderland” im Deutschen Theater. Aufbau, Licht, Probe, Vorstellung, Abbau und Verladen. Das Hotel eher so mittel (freundlich formuliert). Zwischendurch: das Ramones-Museum, und das, was in Mitte fußläufig erreichbar ist. Keine Berührungsängste, und 33 Schnappschüsse. 32 sind jetzt hier zu sehen.

Berlin-Mitte
Berlin-Mitte
Berlin-Mitte
Berlin-Mitte
Berlin-Mitte
Berlin-Mitte
Berlin-Mitte
Berlin-Mitte
Berlin-Mitte
Berlin-Mitte
Berlin-Mitte
Berlin-Mitte
Berlin-Mitte
Berlin-Mitte
Berlin-Mitte
Berlin-Mitte
Berlin-Mitte
Berlin-Mitte
Berlin-Mitte
Berlin-Mitte
Berlin-Mitte
Berlin-Mitte
Berlin-Mitte
Berlin-Mitte
Berlin-Mitte
Berlin-Mitte
Berlin-Mitte
Berlin-Mitte
Berlin-Mitte
Berlin-Mitte

Im Fazit wiederhole ich mich gerne: Berlin ist alles andere als schön – aber sehr interessant.

Schlagworte //
Geschrieben von

Guten Tag. Das bin ich und dies ist mein Weblog. Ich schreibe hier über das, was schön war. Oder immer noch schön ist. Zumeist jedenfalls. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.

Zeige alle Artikel
5 Kommentare
  1. derbaum sagt:

    so isses! ungeliebte spannende…

    und gute bilder wieder!

    1. Rappel sagt:

      Und es gäbe noch so viel mehr anzuschauen … Ich hätte gerne die Zeit dazu.

  2. apfelmann70 sagt:

    Da hast Du schon Recht, Berlin ist nicht schön aber Interesse. Was mir das letze mal positiv ausgefallen ist … es gibt weniger Hundescheiße auf den Fußwegen dafür aber in Mitte immer mehr lästige Bordsteinschwalben. Zum Glück hatte ich immer gute Hotels.

    1. Rappel sagt:

      Nach nur anderthalb Spaziergängen am Tage mag ich mir kein endgültiges Urteil erlauben. Aber ja, Hundekacke war kein Problem.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.