Baeyerhöhe und Taubenheim

Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen. Dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Schreibe einen Kommentar

Kommentieren gerne - aber bitte recht freundlich.

  1. da wären wir uns fast über den weg gelaufen – wir waren am mittwoch auf der baeyerhöhe 😉 – mit dem rad geb ich dir recht! und die kirche in taubenheim hat eine berühmte gemalte kassettendecke!

    1. Genau! Sie wurde um 1650 vom Pirnaer Maler Jonas Eiwigk gestaltet. :)
      Ich war trotzdem nicht drin, wollte keine finstere Gruft bei dem Sonnenschein. Und die Kirche in Sora ist als Baustelle ausgewiesen …

      1. finster ist die nicht, gleich gar nicht bei sonne – aber das ist natürlich recht so! das der maler aus pirna ist wusste ich nicht (bzw. hab es verdrängt). in sora war ich noch nie 😳 – aber die höhe lohnt immer wiedet, der rundumblick ist toll!

        1. Irgendwann werden wir die Meißner 8 fahren. Vielleicht findet sich dann die Zeit für einen Stopp am Kirchlein. :)

Weitere Einträge

Sliding Sidebar

Über

Über

RAPPELSNUT ist ein reich bebildertes Tagebuch im Netz. Der Autor lebt in Pirna, einer kleinen, alten Stadt an der Elbe und schreibt hier über dieses und jenes, was den Alltag versüßt oder über den Tag hinaus erwähnenswert scheint. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.

Neueste Beiträge

Archive