Alte Posthalterei wird saniert

Alte Posthalterei wird saniert

Wer einmal durch Pirna gefahren ist, wird sich sicherlich an das triste Gemäuer an der Kreuzung Breite Straße und Königsteiner Straße (direkt an der B172) erinnern. Ein Schandfleck gewissermaßen, und alles andere als eine Einladung in die Pirnaer Altstadt, welcher nun wohl bald Vergangenheit sein wird …

Denn jetzt gibt es konkrete Pläne zur Sanierung und künftigen Nutzung des historischen Komplexes: die ehemalige Posthalterei soll demnach die Büros der Stadtentwicklungsgesellschaft Pirna und das Depot des Stadtmuseums beherbergen. Für den im nächsten Jahr beginnenden Umbau (im Hinterhof ist ein zusätzlicher Neubau geplant) sind 2,8 Millionen Euro kalkuliert (es gibt eine hundertprozentige Förderung durch die Sächsische Aufbaubank). So Gott will, könnten die Arbeiten Ende 2016 abgeschlossen sein. (SäZ vom 20.12.2014)

Das ist doch einmal – mit Blick auf den in diesem Jahr durchgeführten und unverzeihlichen Abriss des historischen Hauses Breite Straße 10, welches der Einfahrt zu einem neuen Discounter weichen musste – eine gute Nachricht für die Stadt.