Ein viel zu kurzes Wochenende bei Freunden in Hamburg …

Immerhin fanden wir die Zeit für einen kurzweiligen Stadtspaziergang. Das Schanzenviertel (nette Gegend, nette Leute, ein uriger Trödelmarkt und eine Handvoll gut sortierter Plattenläden) und eine Kreuzfahrt mit der Fähre, hinüber nach Finkenwerder und zurück zu den Landungsbrücken. Hamburg bei Nacht, von der Elbe besehen, das hat auch etwas.

Derweil in Hamburg

Derweil in Hamburg

Derweil in Hamburg

Derweil in Hamburg

Derweil in Hamburg

Derweil in Hamburg

Derweil in Hamburg

Derweil in Hamburg

Derweil in Hamburg

Es blieb bei diesen wenigen Schnappschüssen. Keine Zeit und kaum Licht, um ernsthaft zu fotografieren. Dafür jede Menge Punkrock und Geselligkeit – und das vor allem anderen.

Teilen
Vorheriger EintragFolgender Eintrag
Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Es gibt 5 Kommentare

5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

C.

Cicmany

Cičmany ist eine kleine Gemeinde im Nordwesten der Slowakei – sie liegt am südlichen Rand der Mala Fatra und ist gute 40 Autominuten vom Vrátna-Tal entfernt. Ein Besuch lohnt, denn Čičmany ist bekannt für seine gut erhaltene Volksarchitektur. Die weißen,…

Eintrag lesen

Teilen