Im Landschloss Pirna-Zuschendorf gilt ist derzeit wieder eine kleine und liebevoll gestaltete Weihnachts-Ausstellung zu bestaunen. Wir haben sie uns heute angesehen und können den Besuch hiermit ausdrücklich empfehlen.

Allein schon das Zuschendorfer Ensemble von Renaissance-Schloss, Park und Kirche spricht für sich und ist immer einen Besuch wert. In den romantischen Räumen des Schlosses fühlt man sich dann sogleich um einige Jahrzehnte zurückversetzt. Bei Kerzenschein und wohlig warm gefeuerten Kaminöfen wird präsentiert, was dazumal zu einem richtigen Weihnachten dazugehörte. Neben diversen historischen Spielzeugen sind einige fast 100 jährige Blechspieleisenbahnen (Spurweite I, werden immer zur halben Stunde vorgeführt) zu bestaunen, dazu jede Menge alter Puppenstuben und –küchen. Auch schön: neben der Drechslerstube einer erzgebirgischen Männelmacherfamilie wurde auch eine Seemannsweihnacht ala Ringelnatz nachgestellt – alles detailgetreu und liebevoll arrangiert.

Kurzum: ihr solltet euch diesen Ausflug in die Vergangenheit nicht entgehen lassen. Die Ausstellung ist noch bis zum 13. Dezember zu sehen, täglich von 10 bis 17 Uhr. Der Eintritt kostet vier bzw. fünf Euro.

Teilen
Vorheriger EintragFolgender Eintrag
Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Es gibt 3 Kommentare

3
    1. Doch, das geht schon. Wenn man nicht erst am späten Nachmittag dort eintrifft … Vergangenen Samstag waren schon sehr viele Leute dort – was allerdings auch dem kleinen Adventsmarkt am Schloss geschuldet war. Der fand meines Wissens aber nur am letzten Wochenende statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

D.

Die alkoholische Gärung

Bedingt durch Urlaub und Krankheit fand die diesjährige Sauerkirschernte ohne mich statt – was heißen soll: in diesem Winter gibt es keinen selbst gekelterten Obstwein. Das ist bedauerlich, aber nicht zu ändern. Grundsätzlich gilt jedoch: eine Küche ohne wenigstens einen…

Eintrag lesen

Teilen