Vier iOS-9-Tipps

44 0

Neben diversen neuen Funktionen hat sich Apple mit der finalen Version von iOS 9 vor allem auf den Unterbau konzentriert. Anbei vier kurz erwähnte Neuerungen, die mir im Alltag aus verschiedenen Gründen wichtig erscheinen.

  • Safari lädt – so hoffentlich vorhanden – stets die für mobile Geräte optimierte Version einer Website. Um nun (warum auch immer) die Desktop-Version einer Seite aufzurufen hält man die “Aktualisieren”-Schaltfläche auf der rechten Seite der Adresszeile gedrückt. Nach kurzer Zeit fragt Safari nach, ob die Desktop-Version aufgerufen werden soll.
  • Mit iOS 9 wird jetzt der Wechsel zwischen Groß- und Kleinbuchstaben auf der Tastatur angezeigt. Wer davon genervt ist ruft die Bedienungshilfen (unter “Allgemein” zu finden) auf und kann im Abschnitt “Tastatur” die “Tasten mit Kleinbuchstaben” abschalten.
  • Die neue Funktion “WLAN Assist” erlaubt es, in schwachen WLAN-Netzen automatisch auf die Mobilfunkverbindung zu wechseln, um ohne Unterbrechung weitersurfen zu können. Problem: dies kann sich negativ auf den Datenverbrauch auswirken – es wird auf das Volumenpaket zugegriffen, ohne das eigentlich zu wollen. Da die Funktion standardmäßig aktiv ist sollte sie also einstweilen deaktiviert werden (unter “Mobiles Netz”).
  • Es gibt inzwischen sehr viele Möglichkeiten, iOS zu konfigurieren – mitunter verliert man in der Menge der Einstellungen gar den Überblick. Mit iOS 9 gibt es jetzt eine eigene Suchfunktion dafür – und zwar ganz oben in der Liste (im Zweifel also einfach einmal hochscrollen, Stichwort eingeben und schön ist die Welt).

Alles via Mac & i, der für mich besten Fachzeitschrift auf dem Markt.

Rappel

Rappel

Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter, und überall.

Schreibe einen Kommentar