Balzhütte und Enge Stiege

Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Schreibe einen Kommentar

Kommentieren gerne - aber bitte recht freundlich.

    1. Du musst einfach der Autobahn in die andere Richtung folgen, so weit ist es ja nicht. Es tut immer wieder sehr gut, etwas Abstand zu haben. Und wenn es nur ein Nachmittag ist …

  1. und ertrunkene würstchen müsste ich auch wieder mal machen. die besten gabs auf der kleinseite in prag in einer studentenkneipe im keller. sehen konnteste nix weil der qualm so dick war :-) – damals in den 80ern…

    1. Das glaube ich gerne. Mit Prag verbinde ich auch ein besonderes kulinarisches Erlebnis: die Speisekarte auf tschechisch und der freundliche Kellner ohne Fremdsprache – wir haben also Tiere imitiert. Google übersetzte mein Gericht dann als ein “Kotelett aus dem Sattel”. Gehofft habe ich auf ein ordentliches Steak – bekommen habe ich einen geschmorten Ochsenschwanz in einer Sauerkrautsuppe. :(

      Aber solch ein ertrunkenes Würstchen ist immer eine willkommene Abwechslung im Speiseplan. :)

      1. ja da gibt es lustige geschichten – meine mama hat in der slovakei unweit der tatra ‘kleines von kuh’ bestellt – in der annahme es ist kalbfleisch. aber es war gehirnragout ;-)

Weitere Einträge

Sliding Sidebar

Der Autor

Guten Tag. Das bin ich und dies ist mein Weblog. Ich schreibe hier über das, was schön war. Oder immer noch schön ist. Zumeist jedenfalls. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.

Letzte Einträge

Kategorien

Archive

Newsletter