1. So lange die Würde gewahrt bleibt und das Einverständnis der Hinterbliebenen vorliegt scheint es mir doch legitim. Allerdings mit Abstrichen – es ist schon starker Tobak, ganz klar. Aber vielleicht braucht es solch Provokationen, um die stets schweigsame Mehrheit für das Thema zu sensibilisieren.

      Und wenn ich lese, wie mit den Geflüchteten und bei der Flucht Umgekommenen – beispielweise in Italien – verfahren wird, dann wird mir kotzübel. Und dann bejahe ich diese Aktion ausdrücklich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgender Eintrag:

Today your love, tomorrow the world

Today your love, tomorrow the world