Stammleser_innen wissen Bescheid: jedes Jahr im Mai fährt der mensch an die Küste, um sich für eine Handvoll Tage auf der MSS “Alte Liebe” einzuschiffen und eine gute Zeit auf der Ostsee zu verbringen.

Stürmische Tage im Langelandsbelt

In diesem Jahr war dies eine sehr stürmische Zeit – wir hatten deutlich mehr Wind als sonst. Starke Böen und Windstärken von acht und in Spitzen von neun sorgten letztlich dafür, dass wir mehr Zeit im Hafen als geplant verbrachten.

Stürmische Tage im Langelandsbelt

Die gute Laune blieb uns trotzdem erhalten, zumal es ja auch durchaus schöne, sonnenreiche Momente auf See gab, und im Gegensatz zum Vorjahr wurde diesmal auch gesegelt …

Stürmische Tage im Langelandsbelt

Stürmische Tage im Langelandsbelt

Stürmische Tage im Langelandsbelt

Stürmische Tage im Langelandsbelt

Stürmische Tage im Langelandsbelt

Stürmische Tage im Langelandsbelt

Stürmische Tage im Langelandsbelt

Stürmische Tage im Langelandsbelt

Stürmische Tage im Langelandsbelt

Stürmische Tage im Langelandsbelt

Stürmische Tage im Langelandsbelt

Stürmische Tage im Langelandsbelt

Der Fang als solcher war durchaus zufriedenstellend, zum Nachtangeln kam reichlich Plattfisch herein, und neben dem Dorsch erklärten sich – zur allgemeinen Überraschung – auch Hornhecht und Pollack bereit, an Bord zu kommen. Und so wurden es am Ende einmal mehr fünf sehr schöne Tage auf dem Meer, geprägt von reichlich Sonne und Wind neben dem Alltag an Bord, der sich so wohltuend abhebt von dem, was jetzt wieder beginnt.