Radeln im Sonnenschein

Radeln im Sonnenschein

Mit der Bahn von Pirna bis Krumhermsdorf, dort das Rad besteigen und hinunter nach Lohsdorf fahren. Weiter durch das wildromantische Schwarzbachtal bis Kohlmühle und dann hinein nach Rathmannsdorf …

Radeln im Sonnenschein

Radeln im Sonnenschein

Radeln im Sonnenschein

Radeln im Sonnenschein

Dort an der FORELLE rasten – es gibt frisch geräuchertes Forellenfilet (neben anderen Köstlichkeiten). Schandau links liegen lassen und rechts herum nach Prossen, um auf den Elbaradweg zu gelangen. Dann das Übliche: Halbestadt, Rathen (nicht ohne Stopp am HERMANN – das ist ein Muss) und Wehlen – um letztendlich (nach ca. 40 Kilometern) wieder in Pirna anzulangen.

Eine wunderbare Genussradeltour – an einem Frühlingtag wie aus dem Bilderbuch.

  1. Hallo mei guter

    unter einer Radtour verstehe ich Dresden bis ins Böhmische und zurück und zwar ohne unter Benutzung von Einem Zug . Ausser man kann nicht anders .

    1. Das kannst du gerne so verstehen, mein Guter. Unter einer Genussradeltour, die als solche geplant wurde, verstehe ich allerdings etwas anderes. Gut rasten, bissel radeln (in Begleitung dreier netter Damen), eine Tasse Bohnenkaffee trinken und die Landschaft auf sich wirken lassen …

      Für Sport habe ich dann keine Zeit. :P

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriger Eintrag:

Zwischen Liebe und Zorn

Zwischen Liebe und Zorn