Im Liebethaler Grund

67 2

Wieder so eine Runde – klein und fein – ganz nahe bei Pirna zu finden. Und viel zu selten begangen … Heute war die Zeit dafür.

An der Daubemühle

In Daube bei Lohmen findet sich oberhalb der Daubemühle ein kleiner Wanderparkplatz. Von dort läuft man hinunter in den Liebethaler Grund und steht sogleich an der eben schon genannten Mühle. Diese wird am Wochenende bewirtschaftet – in der Woche stehen hungrige Wanderer vor verschlossenen Türen.

An der Lochmühle

Ich bin flussabwärts gelaufen, ließ mir die Sonne ins Gesicht scheinen (der finstere Grund war heute mittag ganz gut ausgeleuchtet) und erfreute mich am inzwischen reichlich sprießenden Grün.

An der Daubemühle

Schnell ist die Ruine der Lochmühle erreicht und gleich darauf das monumentale Richard-Wagner-Denkmal, das bei all seiner Grässlichkeit zusätzlich noch mit Weisen aus dem Lohengrin beschallt wird – ein Fauxpas ohnegleichen in dieser Landschaft, die ansonsten nur – und dies herzallerliebst – von Vogelgezwitscher und dem Brausen der Wesenitz erfüllt war.

Ehemaligen Elektrizitätswerk Copitz

Also schnellen Schrittes weiter zu den Mauern des ehemaligen Elektrizitätswerkes Copitz. Das riesige Rohr, welches einst das Wasser der Wesenitz aufnahm und dem Kraftwerk zuführte, ist arg verrottet und sollte besser nicht beschritten werden.

Im Liebethaler Grund

Weniger spektakulär geht es dann weiter flussabwärts und bald langt man am Eingang des Liebethaler Grundes in Pirna-Liebethal an (rechter Hand der Klettergarten des SBB).

In Daube

Ich bin dann wieder retour gegangen, nahm jedoch an der Lochmühle die Treppe nach Daube hinauf, um diese nette Runde mit einem Spaziergang durch das idyllisch gelegene Dorf zu beenden.

Rappel

Rappel

Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter, und überall.

2 Kommentare

  1. das werd ich mir wohl mal nach der arbeit vornehmen…

    1. Eine sehr gute Idee. :)

Schreibe einen Kommentar