Ein leichter Wind, Sonnenschein und Himmelblau. Meeresrauschen und Möwengeschrei dazu. Es gibt Scholle und Dorsch, frisch gefangen – vom Fischer, direkt aus dem Boot – unten am Strand.

Am Strand von Ahrenshoop

Am Strand von Ahrenshoop

Am Strand von Ahrenshoop

Am Strand von Ahrenshoop

Am Strand von Ahrenshoop

Am Strand von Ahrenshoop

Am Strand von Ahrenshoop

Am Strand von Ahrenshoop

Am Strand von Ahrenshoop

Am Strand von Ahrenshoop

Am Strand von Ahrenshoop

Am Strand von Ahrenshoop

Am Strand von Ahrenshoop

Am Strand von Ahrenshoop

Am Strand von Ahrenshoop

Am Strand von Ahrenshoop

Am Strand von Ahrenshoop

Am Strand von Ahrenshoop

Einmal hin und wieder zurück – und alles herzallerliebst an diesem Tag auf dem Darß.

Teilen
Vorheriger EintragFolgender Eintrag
Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Es gibt 1 Kommentar

1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

R.

Rømø

Die Insel war die erste Station unserer Nordseeküsten-Tour – drei gute Tage lang verweilten wir auf dem liebenswerten Eiland. Der dafür gewählte Zeltplatz erwies sich als eine gute Wahl – beschauliche Ruhe und freies WLAN inbegriffen. Mit dem Fahrrad erfuhren…

Eintrag lesen

Teilen
I.

In Hirtshals

Hirtshals ist vor allem für seinen Fischereihafen und das stetig wachsende Fährterminal bekannt. Reisende können von hier mit diversen Linien nach Norwegen hinüber und gar bis Island schippern. Der Ort ist – strategisch günstig – hoch oben auf einem alten…

Eintrag lesen

Teilen