Das Wort Spaziergang hat mittlerweile eine negative Konnotation, man möchte es ja kaum noch verwenden in diesen Tagen … Also ein Neustadt-Bummel. Letztlich blieb ich nur eine gute Stunde. Zu kalt, zu grau. Abgelichtet wurde, was einem so vor die Linse kam. Alles sehr subjektiv, und heute auch nur mäßig engagiert. Keine Einkehr, nirgendwo.

01099, im Januar 2015

01099, im Januar 2015

01099, im Januar 2015

01099, im Januar 2015

Graffiti Dr.-Friedrich-Wolf-Straße/ Ecke Stetzscher Straße, Tipp via – danke!

01099, im Januar 2015

01099, im Januar 2015

01099, im Januar 2015

01099, im Januar 2015

01099, im Januar 2015

01099, im Januar 2015

01099, im Januar 2015

01099, im Januar 2015

01099, im Januar 2015

01099, im Januar 2015

01099, im Januar 2015

01099, im Januar 2015

01099, im Januar 2015

01099, im Januar 2015

01099, im Januar 2015

01099, im Januar 2015

01099, im Januar 2015

01099, im Januar 2015

01099, im Januar 2015

01099, im Januar 2015

01099, im Januar 2015

Teilen
Vorheriger EintragFolgender Eintrag
Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Es gibt 4 Kommentare

4
  1. Mir gefallen auch die kleinen Dinge in der Neustadt, und wie du sie festgehalten hast. Schön! Richtige Kamera, oder iPhone?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

G.

Goldener Oktober

Das Licht! Die Farben! Und der mensch beinahe alleine im Wald. Ich nahm mir die Zeit. Und man ließ mir die Zeit – für diese schöne Spielerei. Gestern in der Dresdner Heide bei Klotzsche (nur ein Spaziergang, kein großes Ding)….

Eintrag lesen

Teilen