Ein schöner Tipp für den Macintosh von Caschy: Hocus Focus (welch großartiger Name für diese App!) blendet nach einem frei definierbarem Zeitraum die aus dem Fokus verlorenen Programm-Fenster aus. Das Tool ist überaus hilfreich für mich, da ich stets in diversen Programmen parallel arbeite und diese nach Bedarf über die Tastatur oder das Dock ausblende – dieser Vorgang ist nun automatisiert.

Hocus Focus ist über die Menüleiste konfigurierbar und hier kostenfrei zu laden (wird nicht über den App-Store vertrieben). Bei Gefallen scheint mir eine kleine Spende zugunsten des Entwicklers jedoch durchaus angebracht.

Teilen
Vorheriger EintragFolgender Eintrag
Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

U.

Ungereimtheit in Apple-Maps

Mit Befremden muss ich feststellen, dass sich mein liebstes Wandergebirge im Kanton Wallis in der Schweiz befindet. Jedenfalls behauptet das meine allerliebste Navigationssoftware (siehe Screenshot). Ich habe das mehrmals überprüft – der Nationalpark Sächsische Schweiz ist tatsächlich im französischsprachigen Unterwallis…

Eintrag lesen

Teilen