Die Burg Orava

Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Schreibe einen Kommentar

Kommentieren gerne - aber bitte recht freundlich.

    1. :-)

      Auf Grund der Führung in der Gruppe hatte ich kaum Zeit zum Fotografieren – das hat mich schon gestört. Zudem haben dauernd Leute warten müssen, da erst der komplette Text in Slowakisch und danach in Englisch für uns geboten wurde (wir waren die einzigen Ausländer). Von daher also nur diese hastigen Schnappschüsse … Aber schön und sehenswert ist die Burg an sich unbedingt!

      PS: am Fuße der Burg gibt es ein Wirtshaus, in dem ein eigenes Bier gebraut wird. Das ist sehr, sehr leggor (aber auch teuer)! :)

  1. alkoholfreies erdinger hefeweizen??? anderes bier trinke ich aus prinzip doch nicht ;-)

    es freut mich das es euch gefallen hat, war mein tip ja doch was wert. leider ist nie alles gute beisammen ;-) – mit führungen hab ich auch so manchmal meine probleme…

Weitere Einträge

Sliding Sidebar

Der Autor

Guten Tag. Das bin ich und dies ist mein Blog. Ich schreibe hier über das, was schön war. Oder immer noch schön ist. Zumeist jedenfalls. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.

Kategorien

Archive

Newsletter