Hamburg hat viele interessante Plätze aufzuweisen – der Elbstrand in Övelgönne ist nur einer davon. Der Spazierpfad vom Museumshafen (immer entlang der alten Lotsen- und Kapitänshäuser) – mit Blick auf das Getümmel und gemächlich vorbeiziehende Containerriesen – bis zum “Alten Schweden” (hier führt im Übrigen auch der Elberadweg entlang) ist ausdrücklich anzuraten.

Elbstrand in Övelgönne

Elbstrand in Övelgönne

Elbstrand in Övelgönne

In die “Strandperle”, die Mutter aller Beachklubs (#), habe ich es allerdings noch nicht geschafft.

Teilen
Vorheriger EintragFolgender Eintrag
Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

A.

Am Baltischen Meer

Der mensch hat die Sommersonnenwende in diesem Jahr in der alten Heimat – am Baltischen Meer – verbracht. Das Wochenende bot einen tollen Wettermix – mit Sonne und Regen, Himmelblau und einer ordentlichen steifen Brise (kein Badewetter). Und das Licht…

Eintrag lesen

Teilen