Von Römö fuhren wir weiter nach Norden hinauf. Esbjerg ließen wir dabei links liegen – Großstädte interessierten uns auf dieser Reise so gar nicht.

Untitled

Wir fuhren weiter bis Vedersö Klit – das Einchecken auf dem Campingplatz vor Ort war so unkompliziert wie überall im Dänischen. Die folgenden zwei Tage nutzten wir für ausgedehnte Radtouren ins Landesinnere und den ausgiebigen Genuss der großartigen und weitgehend menschenleeren Sandstrände. Die Küste ist hier besonders schön und für einen Badeurlaub allerbestens geeignet.

Strandleben

Bunker on the beach

Vedersö Kirke

Vedersö Kirke

Kaj Munk Kirke

Die Vedersö Kirke ist nicht nur in Dänemark bekannt für ihren ehemaligen Pfarrer und den Dramatiker Kaj Munk, dessen Grab auch auf dem Friedhof zu finden ist. An das Leben und Wirken des Mannes erinnert heute das kleine Museum auf dem ehemaligen Pfarrhof, welcher einige Kilometer vor dem Dorf – links in den Feldern – zu finden ist.

Teilen
Vorheriger EintragFolgender Eintrag
Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Es gibt 2 Kommentare

2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

D.

Der Weststrand

Eine Wanderung am urwüchsigen Weststrand ist – mit Blick auf dessen Wildheit und Abgeschiedenheit – unbestritten als die Königsetappe auf dem Darß einzuordnen. Nicht nur für mich ist er der schönste Strand, den die deutsche Ostseeküste zu bieten hat. Windflüchter…

Eintrag lesen

Teilen
A.

Am Fischland-Hochufer

Wer die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst zur Gänze erkunden möchte kommt um eine Steilküsten-Wanderung zwischen den Ostseebädern Ahrenshoop und Wustrow nicht herum. Dies ist die einzig zu findende Steilküste vor Ort und die lehmigen Wände sind als solche imposant anzuschauen – ein…

Eintrag lesen

Teilen
G.

Ganz oben am Nordstrand

Ein stimmungsvolles Szenario zwischen Himmel und Erde. Es treten auf: eine freche, distanzlose Dohle, einige Spaziergänger in Funktionskleidung (meist mit gesenktem Kopf) und die wunderschöne Schwarzkopfmöwe. Dazu ein Schwimmbagger und die scheinbar unendliche Weite des Baltischen Meeres. Teilen

Teilen