Griesgrund, Kluftsteig und Teufelskammer

Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Schreibe einen Kommentar

Kommentieren gerne - aber bitte recht freundlich.

  1. wieder eine tour die ich nicht kenne, vielleicht gelingt es mir ja mal einen tag in der woche frei zu haben, aber dann!!! danke für die anregung… biste mit dem automobil, dem zug oder dem radl nach wehlen?

    1. Späte Antwort, weil wieder aus dem Spam gefischt …?! Bin mit der S-Bahn gefahren, um auszuspannen und die Moni mal so richtig zu nutzen (inklusive Fähre).

  2. Und wieder eine schöne Tour. Bin ich so ähnlich auch mal gegangen.
    Die Burg von Wehlen hat ja auch eine interessante Geschichte zu erzählen. Wie ich mal gelesen hab, wurde sie von den Schweden abgebaut und sollte irgendwo in Schweden wieder aufgebaut werden. Das Schiff ist aber nie angekommen :-(

      1. Da wirst Du im Netz nix finden. Habe da mal vor Jahren ein Gespräch mit einer “Eingeborenen” gehabt und sie hat mir die Geschichte rund um die Burg erzählt. Hatte da so ein Buch bekommen und darin befanden sich so einige interessante Storys rund um Wehlen und Pötzscha.
        Ich bemerke gerade mal wieder, dass der physische soziale Kontakt zu seinen Mitmenschen mehr Eindruck hinterlässt als das digitale, soziale Netwerk.

        1. Wo du Recht hast … Ich habe bis dato tatsächlich nicht den geringsten Hinweis auf die Geschichte gefunden. :(

Weitere Einträge

Sliding Sidebar

Der Autor

Guten Tag. Das bin ich und dies ist mein Blog. Ich schreibe hier über das, was schön war. Oder immer noch schön ist. Zumeist jedenfalls. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.

Letzte Einträge

Kategorien

Archive

Newsletter