Ich hatte jüngst die Gelegenheit, mir Paulette (Filmwebseite) von Jérôme Enrico anzuschauen und war nur mäßig begeistert.

Die Story ist schnell erzählt: die 80jährige Paulette lebt mehr schlecht als recht in einem zwielichtigen Pariser Vorort. Ihre schmale Pension langt nicht einmal, um die anlaufenden Kosten für Miete und Strom zu zahlen. Die Verbitterung der alten Dame erreicht ihren Höhepunkt, als ihr schließlich auch noch die Möbel gepfändet werden. Wie der Zufall es will, fällt ihr just in diesem Moment ein Päckchen Marihuana in den Schoß. Paulette beschließt, der andauernden Geldmisere ein Ende zu machen und wird schnell eine überaus erfolgreiche Haschisch-Dealerin. Ihr ausgeprägter Geschäftssinn und ihre besonderen Back-Künste (als ehemalige Konditor-Meisterin) tragen wesentlich zum Gelingen des Unterfangens bei …

So weit, so gut. Ruppiger Witz, groteske Situationen und viel Slapstick sorgen durchaus für Amüsement. Doch zu oberflächlich wirkt das Gesamtpaket: kaum Tiefgang, zu vorhersehbar die Handlung und dazu das offensichtliche Bemühen, einen Schenkelklopfer auf den anderen zu landen. Dies wirkt stellenweise schon etwas ermüdend.

Man sollte daher nicht viel mehr als nette Unterhaltung erwarten – darf sich jedoch auf ein schönes Happy-End freuen.

Teilen
Vorheriger EintragFolgender Eintrag
Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Es gibt 2 Kommentare

2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

M.

Mackie Messer

Die Dreigroschenoper, von Bert Brecht und Kurt Weill. Im August 1928 in Berlin uraufgeführt – mit riesigem Erfolg. Sogleich soll der Stoff auch verfilmt werden. Brecht ist an einer Umsetzung seiner künstlerischen Vision gelegen, die Filmproduzenten sind vor allem an…

Eintrag lesen

Teilen
G.

Gundermann

Gerhard „Gundi“ Gundermann. Liedermacher, Rockmusiker, Dissident, Stasi-Spitzel – vor allem anderen aber auch Baggerfahrer im Braunkohlebergbau. Der Mann wurde nur 43 Jahre alt – im Juni 1998 ist er an einem Schlaganfall viel zu früh verstorben. Andreas Dresen hat nun…

Eintrag lesen

Teilen
S.

Story of Flowers

Der Kurzfilm “Story of Flowers” zeigt die episch animierte Geschichte vom Leben und Sterben in der Welt der Blumen. Many different flowers are growing beautifully and strongly in this world. Taking their roots in the earth, sprouting, blooming, pollination by…

Eintrag lesen

Teilen