Angeln an der Galatabrücke

Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Schreibe einen Kommentar zu Rappel Antwort abbrechen

Kommentieren gerne - aber bitte recht freundlich.

  1. Was ich bei diesem tagtäglichen Ansturm nicht verstehe ist warum sich die Fische da überhaupt noch rumtreiben – ist doch ein Selbstmordkommando! :)

    1. Die können nicht anders. Der Bosporus ist nach wie vor sehr fischreich, und es gibt viele Strömungen. Die Schwärme ziehen vom Schwarzen Meer in das Mittelmeer und andersherum, je nach der Wassertemperatur. Da ist die Brücke sozusagen der beste Angelplatz, wenn man kein Boot zur Verfügung hat. :)

Weitere Einträge

Sliding Sidebar

Der Autor

Guten Tag. Das bin ich und dies ist mein Blog. Ich schreibe hier über das, was schön war. Oder immer noch schön ist. Zumeist jedenfalls. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.

Kategorien

Archive

Newsletter