Für mich der schönste und interessanteste Ort in der Stadt – die Galata-Brücke in Istanbul. Das Angeln ist dort Volkssport, denn allen Unkenrufen zum Trotz ist der Bosporus immer noch sehr fischreich. Geangelt wird übrigens mit Heringspaternostern – ich habe tatsächlich bis zu 12 Haken an einer Schnur gezählt.

Angeln an der Galatabrücke

Angeln an der Galatabrücke

Angeln an der Galatabrücke

Angeln an der Galatabrücke

Angeln an der Galatabrücke

Angeln an der Galatabrücke

Angeln an der Galatabrücke

Angeln an der Galatabrücke

Angeln an der Galatabrücke

Angeln an der Galatabrücke

Angeln an der Galatabrücke

Angeln an der Galatabrücke

Angeln an der Galatabrücke

Angeln an der Galatabrücke

Angeln an der Galatabrücke

Angeln an der Galatabrücke

Angeln an der Galatabrücke

Angeln an der Galatabrücke

Angeln an der Galatabrücke

Angeln an der Galatabrücke

Angeln an der Galatabrücke

Der mensch kann problemlos den ganzen Tag dort verbringen, alles ist höchst interessant. Im April war das, in dieser guten Woche in Istanbul.

Teilen
Vorheriger EintragFolgender Eintrag
Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Es gibt 2 Kommentare

2
  1. Was ich bei diesem tagtäglichen Ansturm nicht verstehe ist warum sich die Fische da überhaupt noch rumtreiben – ist doch ein Selbstmordkommando! :)

    1. Die können nicht anders. Der Bosporus ist nach wie vor sehr fischreich, und es gibt viele Strömungen. Die Schwärme ziehen vom Schwarzen Meer in das Mittelmeer und andersherum, je nach der Wassertemperatur. Da ist die Brücke sozusagen der beste Angelplatz, wenn man kein Boot zur Verfügung hat. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1.

12. Tag der Kunst in Pirna

Schön war es und endlich einmal auch mit Sonnenschein. Den Organisator_innen gebührt Dank für die Umsetzung und das Engagement – mit Blick auf die durch das Hochwasser bedingten Unannehmlichkeiten. Mein Favorit unter den Ausstellungen waren die Fotografien von Thomas Morgenroth,…

Eintrag lesen

Teilen
S.

Sieben Verweise

Sieben Verweise zu sieben sehenswerten Fotoserien – allesamt eindrucksvoll und hiermit im Block empfohlen. Zum Zwecke der Inspiration, Information und Ermunterung. Jordi Ruiz Cirera dokumentiert in einer bemerkenswerten Serie das Leben der mennonitischen Glaubensgemeinschaft in Bolivien. Nick Brandt zeigt eindrucksvolle…

Eintrag lesen

Teilen
B.

Bovbjerg Fyr

In jeder Seemannsbrust schlägt aus Gründen auch ein Herz für Leuchttürme und Landmarken aller Art. Von daher kam ich nicht umhin, dem Bovbjerg Für auf unserer Nordseeküsten-Tour einen Besuch abzustatten. Seit 1877 steht der 26 Meter hohe Turm an seinem…

Eintrag lesen

Teilen