Der mensch ist heute mittag gute zwei Stunden lang durch den Weißen Hirsch spaziert – hoch konzentriert und aufmerksam lauschend, denn es war ein geführter Spaziergang durch das Dresdner Villenviertel.

Thema des von igeltour präsentierten Rundgangs war die Ortsgeschichte an sich, dazu die bemerkenswerten Bauwerke und natürlich der eine oder andere prominente Bewohner. Als Stichworte seien hier kurz benannt: Lahmanns Sanatorium, das Forschungsinstitut Manfred von Ardenne und natürlich Uwe Tellkamps großer Roman “Der Turm”. Den Spuren des Romans zu folgen war dann auch der Hauptgedanke dieses Stadtspaziergangs, was mir ganz gelegen kam, denn nach dem Buch, dem Theaterstück und dem Film war diese Runde vor Ort eine willkommene Ergänzung zur Geschichte.



Im Fazit waren es zwei hochinteressante und informative Stunden auf dem Hirsch. Schön auch, dass wir spontan einen so nicht geplanten, jedoch umfassend erläuternden Blick auf die Baustelle des Lahmann-Sanatoriums werfen konnten, welches aktuell zu einem hochwertigen Wohnpark namens „Dr.-Lahmann-Park“ umgebaut wird.

Somit werde ich meine erste “igeltour” in angenehmer Erinnerung behalten …

Teilen
Vorheriger EintragFolgender Eintrag
Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Es gibt 3 Kommentare

3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E.

Eislaufen in Pirna

Schon gewusst? In Pirna gibt es nun schon das dritte Jahr in Folge eine nette, kleine Natureisbahn … Auf guten 500 qm können schlittschuhbegeisterte Menschen inmitten der Altstadt ihrer Leidenschaft frönen. Als Initiatoren dieser lobenswerten Initiative seien der Kreissportbund Sächsische…

Eintrag lesen

Teilen
A.

Alte Meister

Wien, im Kunsthistorischen Museum. Die Bordone-Saal-Sitzbank im Bordone-Saal vor dem “Weißbärtigen Mann” von Tintoretto. Es treten auf: Reger, seines Zeichens ein stark negativer Kunstkritiker, der für die Times arbeitet und seit über 30 Jahren, an jedem zweiten Tag, das Kunsthistorische…

Eintrag lesen

Teilen
D.

Diagnose M77.1GR

Wer hier schon länger mitliest, wird darum wissen: der mensch hat nun schon sieben lange Jahre lang mit dem oben erwähnten Diagnoseschlüssel zu kämpfen. Nachdem sich die Abstände zwischen den Kortisonspritzen zuletzt rasant verkürzten haben sich mein Lieblings-Chirurg und ich…

Eintrag lesen

Teilen