Ihr lauft hinüber nach Galata, dann gleich links von der Brücke hinunter und über den kleinen Fischmarkt. Diesen bis zum Ende bestaunen und durchqueren und dann weiter am Ufer.

Near by the Galata Bridge, Istanbul

Gleich darauf trefft ihr auf die mobilen “Balik Ekmek” Stände – die Männer bereiten den berühmten “Fisch-Döner” frisch auf ihrem Grill.

Near by the Galata Bridge, Istanbul

Near by the Galata Bridge, Istanbul

Ob hier nun tatsächlich im Bosporus gefangener oder doch aus Norwegen importierter Fisch serviert wird kann ich nicht wirklich beurteilen …

Near by the Galata Bridge, Istanbul

Dicht dabei, direkt am Ufer des Goldenen Horns, ist diese reizende Freiluft-Teeküche zu finden.

Near by the Galata Bridge, Istanbul

Kein 5-Sterne-Ambiente, aber ein erstklassig gebrühter Bohnenkaffee (und Tee) nach einem lobenswerten Grillfisch. Das passt so.

Teilen
Vorheriger EintragFolgender Eintrag
Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I.

In Reykjavík

Ein Spaziergang in der am nördlichsten gelegenen Hauptstadt der Welt. Das Zentrum offeriert alles in Laufweite: die Hallgrimskirkja, das Konzerthaus „Harpa“, der sehenswerte Hafen. Museen und Galerien, Boutiquen, Straßencafés, Bars und Restaurants laden zum kurzweiligen Verweilen ein. Dazu der stete…

Eintrag lesen

Teilen