In Gedanken versunken

Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Schreibe einen Kommentar

Kommentieren gerne - aber bitte recht freundlich.

  1. Hallo,

    für meinen Geschmack ist die Umwandlung in SW gut gelungen. Der zwar kräftige, aber dennoch nicht übertriebene Kontrast, passt gut zu dem Bild. Die Person hebt sich schön von der Wand ab.

    Die steigende Linie des Weges an der Mauer unterstreicht auch den schweren Gang des Mannes.

    Für mich könnte auf der linken Seite des Bildes etwas weniger Platz sein. Ich denke das Bild könnte noch dynamischer wirken, wenn das Bild links von dem kleinen “Strauch” beschnitten werden würde.

    Dennoch das Bild spricht mich an.

    1. meinst du wirklich links ? dann läuft der mann aus dem bild und es wirkt wie “verpasst -zu spät” — rechts am plümschen abschneiden wäre ok!

      ich mags auch – wie an einem warmen sommertag unter lichten blätterdach bei einem leichten wind – ich kann es förmlich spüren :)

      1. Hi!

        Oha, ich meinte natürlich rechts. Rechts etwas weniger, links von dem Büschelchen.

        Stimmt die Stimmung mit dem lichtdurchfluteten Blätterdach kann ich mir auch sehr gut vorstellen.

  2. Finde ich auch, und vielen Dank für diese hier ungewohnt langen Anmerkungen.

    Ich habe den Mann tatsächlich nur in dieser Bearbeitung wirklich sichtbar bekommen (zu viel Schatten im harten Mittagsonnenlicht.). Den Bildausschnitt habe ich so gewählt, um das Format beizubehalten. Und ihr habt recht: es war ein warmer Frühsommertag, wir waren unter einem lichten Blätterdach bei leichtem Wind zugange – an der ca. 1500 Jahre alten Stadtmauer von Konstantinopel, welche den Hintergrund bildet.

    PS: ich habe den Bildausschnitt jetzt doch überarbeitet. :)

Weitere Einträge

Sliding Sidebar

Der Autor

Guten Tag. Das bin ich und dies ist mein Blog. Ich schreibe hier über das, was schön war. Oder immer noch schön ist. Zumeist jedenfalls. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.

Kategorien

Archive

Newsletter