Klartext

Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Schreibe einen Kommentar

Kommentieren gerne - aber bitte recht freundlich.

    1. Das kommt wohl ganz auf den Anspruch an, den man an jene Personen legt, die solch ein Amt antreten. Wenn Ehrlichkeit dabei kein Maßstab ist, darf die moralische Integrität derselben und derjenigen, die sie wählen, wohl durchaus in Frage gestellt werden.

      Zudem sollte man Steinbrücks Kommentar auch im richtigen Kontext sehen – es ist Wahlkampf und die Veranstaltung war eine Wahlkampfveranstaltung. Die Sätze waren an die deutschen Wähler_innen adressiert und nicht als Lehrstunde in heuchlerischer Diplomatie gedacht. Und ich glaube schon, dass er dieses Mal punkten konnte …

      1. Schau mal in die »Sächsische Zeitung« von heute. Es lohnt sich wegen einer Seite im Politikteil, auf der Kulturredakteur Jens-Uwe Sommerschuh einen ungewöhnlich durchdachten Artikel zu diesem Thema geschrieben hat. Wegen #LSR kein Link und kein Zitat. Aber nach der Lektüre denkt man anders über das Zitat mit den »Clowns«.

        1. Eine gute Wahl-Analyse – danke für den Hinweis. Wir dürfen also gespannt sein, wie die Italiener das Problem letztlich lösen wollen …

          Trotzdem halte ich den Trubel um die “Clowns” für überbewertet, und gebe Steinbrück im Grunde doch Recht. Konstruktives ist von Grillo bis heute nichts zu vernehmen, und die Wiederwahl eines Berlusconi ist – IMU hin oder her – einfach nicht verzeihbar.

          Und noch einmal zu Steinbrück: der Mann müht sich verzweifelt, im Wahlkampf Profil zu zeigen, und agiert darin mehr als unglücklich und als Elefant im Porzellanladen. Doch dieses eine Mal hat er mich damit trefflich amüsiert.

          Nachtrag: dieser Beitrag unterstreicht meine Meinung zum Geschehen eigentlich ganz gut.

Weitere Einträge

Sliding Sidebar

Der Autor

Guten Tag. Das bin ich und dies ist mein Blog. Ich schreibe hier über das, was schön war. Oder immer noch schön ist. Zumeist jedenfalls. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.

Letzte Einträge

Kategorien

Archive

Newsletter