Dirk Schlömer (Gitarre), Leander Reininghaus (Bass) und Alexander Jovanovic (am Schlagzeug) sind “Neues Glas aus alten Scherben”. Die Band spielte gestern ein hinreißendes Konzert in Pirna (im Q24). Wie der Name schon vermuten lässt pflegen die Männer das musikalische Erbe Rio Reiser’s und der Scherben. Sie interpretieren die alten Songs auf eine eigene, höchst interessante Weise – wer also das simple Abspielen der Klassiker erwartet sieht sich schnell getäuscht und eines Besseren belehrt …

Nicht unerwähnt bleiben soll Sascha Santorineos (Website), seines Zeichens Singer-Songwriter aus Schorndorf, der mutterseelenallein und durchaus bravourös den Support bestritt. Applaus dafür …

Teilen
Vorheriger EintragFolgender Eintrag
Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

D.

Die Pirnaer Südumfahrung kommt

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gab am 21. September bekannt, dass der Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt ein beachtliches Investitionspaket mit Baufreigaben vorgelegt hat. Mit dabei ist – als einziges sächsisches Projekt – die Pirnaer Südumfahrung. Damit scheint die letzte…

Eintrag lesen

Teilen
L.

Lichteln am Plan

Nachdem es im vorigen Jahr (hochwasserbedingt) ausfiel fand es heute wieder statt – das Lichteln am Plan. Wie gehabt stellten die Bewohner_innen der Pirnaer Schifftorvorstadt zum Vorabend des ersten Advents ein kleines Lichterfest auf die Beine, welches durch Charme und…

Eintrag lesen

Teilen