NoFX: Self Entitled

35 0

Ich bin dieser Tage eher zufällig über das neue NoFX-Album gestolpert und war bass erstaunt, wie frisch und unverbraucht die Platte klingt.

Was darauf präsentiert wird, ist Westcoast Skate-Fun-Punk vom Allerfeinsten. 12 schnelle, superb heruntergedroschene Punk-Rock-Songs von allerlängstens 3:36 Minuten – “Cell Out”, “My Sycophant Others” und “I believe in Goddess” sind meine Favoriten. Textlich besehen bleibt alles beim Alten: religiös und politisch motivierte Rattenfänger stehen nach wie vor ganz oben auf der Liste. Lassen wir es bei dieser Aussage – das passt so. Wir müssen uns keine Sorgen machen, und das ist gut so (was jetzt Fat Mike und seine Kumpels meint). Musikalisch besehen ist “Self Entitled” eine Perle …

Reinhören geht hier im iTunes Store, und für gut angelegte 8,99 € habe ich tatsächlich das bis dato einzige Album in diesem Jahr gekauft.

Rappel

Rappel

Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter, und überall.

Schreibe einen Kommentar