Ich habe gelesen: “Am Beispiel meines Bruders” von Uwe Timm.

Mit dem Tod der Eltern und der Schwester sieht sich der Autor endlich in der Lage, die Geschichte seines 1943 in Russland gefallenen und ihm so fremden Bruders aufzuarbeiten. Feldpostbriefe, ein Tagebuch und die Erinnerungen seiner Eltern leisten dabei Hilfestellung.

Uwe Timm erzählt behutsam, möchte nichts beschönigen und nichts verschweigen in diesem sehr persönlichen Buch. Warum meldete sich Karl-Heinz seinerzeit freiwillig zur Waffen-SS? Blieb er nur ein Soldat, oder wurde er auch zum Täter? Und wie stand es genau um Vater und Mutter zu jener dunklen Zeit? Viele Fragen bleiben unbeantwortet …

Eine deutsche Familiengeschichte, wie sie wohl tausendfach geschrieben steht – klug geschrieben und ganz und gar empfehlenswert.

Teilen
Vorheriger EintragFolgender Eintrag
Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

D.

Die Stille in Prag

Prag, irgendwann in den Jahren nach der Jahrtausendwende. Eine Handvoll Protagonisten, denen der Sinn ihres Lebens abhanden gekommen ist. Petr etwa, der nach seinem abgebrochenen Studium bei der Straßenbahn arbeitet und um seine große Liebe trauert. Bei der Arbeit hört…

Eintrag lesen

Teilen
P.

Petra Ivanov: Alte Feinde

Im Haus des erschossenen Albert Gradwohl macht die Spurensicherung eine seltsame Entdeckung: Die abgefeuerte Patrone stammt aus einer Waffe des amerikanischen Bürgerkriegs – einem Revolver Army No. 2. Die Ermittlungen erweisen sich als schwierig und kommen nicht voran. Einzig die ungewöhnliche Tatwaffe weist Verbindungen in die USA auf, weshalb sich Staatsanwältin Regina Flint kurzentschlossen auf die Reise über den Atlantik begibt.

Eintrag lesen

Teilen
E.

Ein Idiot unterwegs

Ich habe gelesen: “Ein Idiot unterwegs: Die wundersamen Reisen des Karl Pilkington” von Karl Pilkington, Ricky Gervais und Stephen Merchant. Karl Pilkington ist ein Reisemuffel, wie er im Buche steht. Seine beiden Freunde, Ricky Gervais und Stephen Merchant, meinen eine…

Eintrag lesen

Teilen