Die alkoholische Gärung

Die alkoholische Gärung ist auch in diesem Sommer ein Thema – soll heißen: der mensch beschäftigt sich einmal mehr mit der Obstwein-Produktion. Im kleinen Rahmen natürlich, eben so für den Hausgebrauch und als Mitbringsel für diese und jene Gelegenheiten.

Sauerkirsche (mein klarer Favorit!) und weiße Johanna befinden sich bereits in der Klärung, die roten Trauben wurden am vergangenen Wochenende der Maischegärung überlassen und werden demnächst gepresst. Im vergangenen Jahr ist daraus ein vorzüglicher Tropfen geworden, von daher hoffe ich auf ein neuerliches Erfolgserlebnis. Und: erstmals habe ich in diesem Jahr einige Kilogramm weiße Trauben angesetzt – wollen doch mal sehen, ob dies auch etwas wird …

Rappel

Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen. Dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Kommentare (2)

  • derbaum
    16. September 2012 um 15:50 Uhr Antwort

    wie immer von mir “viel erfolg” und einen schweren kopf – oder so ;-)

    • 16. September 2012 um 15:53 Uhr Antwort

      Danke. Maß halten empfiehlt sich tatsächlich bei dem Elixier … :)

Schreibe einen Kommentar