Unter diesem Motto haben sich heute nachmittag geschätzte 50 Unterstützer/-innen auf dem Marktplatz zu Pirna getroffen, um ein Zeichen zu setzen – wider eine leider immer noch und allerorten grassierende Homophobie, und gegen die anhaltende Diskriminierung und Ausgrenzung von Schwulen, Lesben, Bisexuellen, Transgendern und intergeschlechtlichen Menschen.

Getragen wurde diese Auftakt(?)veranstaltung von einem breiten Bündniss aus Grünen, der Linken, der SPD, dem DGB, dem Akubiz e.V. und der Stadtverwaltung Pirna. Applaus dafür!

Teilen
Vorheriger EintragFolgender Eintrag
Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Es gibt 3 Kommentare

3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

H.

Herbst in Pirna

Goldener Oktober war gestern, die dunkle Jahreszeit hat begonnen. Anbei sieben Bilder zum Ausklang … Drei aktuelle – der Schlosspark und das Elbufer – und dazu vier zeitlose Archivbilder. Die Kastanien stehen noch – wie oben zu sehen.Teilen

Teilen
3.

36 Grad Celsius

Der gestrige Samstagnachmittag in der Altstadt zu Pirna: mit 36 Grad Celsius war es schlicht zu heiß für einen entspannten Bummel durch die Gassen und über den Marktplatz. Dabei hätte dieser durchaus gelohnt: zum Einen wurde gestern der Christopher Street…

Eintrag lesen

Teilen