Für mich das Interessanteste am Gondwanaland im Leipziger Zoo: die Gruppe von Totenkopfäffchen in ihrem kleinen Territorium.

Die Affen und auch die Besucher werden vor Ort von einem Betreuer genau beobachtet und letztere zudem belehrt, jedweden Kleinkram wie Handy oder Fotoapparat vor der Neugierde und dem Interesse der amüsanten Primaten zu verstecken …

Teilen
Vorheriger EintragFolgender Eintrag
Kaffee immer schwarz. Punkrock und Tattoos. Nichts mit Menschen, dafür die See und die Berge. Und der Wald. Wanderlust. Bei jedem Wetter und überall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Z.

Zehn Verweise

Zehn Verweise zu zehn sehenswerten Fotoserien – allesamt eindrucksvoll und hiermit im Block empfohlen. Als Notiz für mich und – wie gehabt – zum Zwecke der allgemeinen Inspiration und Ermunterung. 41 Gymnasia – Turnhallen der Sowjettruppen in der DDR The…

Eintrag lesen

Teilen
S.

Sieben Verweise

Sieben Verweise zu sieben sehenswerten Fotoserien – allesamt eindrucksvoll und hiermit im Block empfohlen. Zum Zwecke der Inspiration, Information und Ermunterung. Jordi Ruiz Cirera dokumentiert in einer bemerkenswerten Serie das Leben der mennonitischen Glaubensgemeinschaft in Bolivien. Nick Brandt zeigt eindrucksvolle…

Eintrag lesen

Teilen